"Home of Better Future" - Hoffnungsprojekt für Ex-Kindersklaven

Zum grössten Waisendorf-Bau von Nigeria (Kano) kann nicht mehr gespendet werden!

Manchmal passieren Dinge ganz unerwartet, ihr seht es an den Gesichtsausdrücken von Farouk und Samudeen unseres Ansaar-Westafrika Teams.

Glücklich sahen viele Zuschauer die Eröffnungsvideos des größten Waisendorfes von Ghana, zu dem sie teilweise 3 Jahre lang gespendet haben.

Ein Kinostar aus der Türkei war dabei besonders inspiriert. Er erkundigte sich nach dem Stand eines unser ähnlichen Bauprojekte, dem größten Waisendorf von Nigeria.

Wir sagten ihm das wir erst kurz vor Ende des ersten Gebäudes sind, also noch relativ am Anfang. Das dort 10.000 obdachlose Waisenkinder unter Bäumen auf der Straße schlafen und zeigten ihm Videos.

Er fragte was es kostet noch weitere Gebäude bauen zu lassen, sodass insgesamt Platz für 500 Kinder und 100 Witwenmütter entsteht und erfragte außerdem den Preis, um das erste Gebäude komplett abzuschließen. Wir teilten ihm die Summe mit und er wollte Nachdenken.

Jetzt war es soweit, er verkündete seine Bedingungen:

  1. Das vorerst keiner mehr zu diesem Projekt spenden darf, bis er nicht mehr kann.
  2. Und dass ein Schild mit einem besonderen Begriff dort stehen müsste.

Dann würde er die kompletten Kosten von mittlerweile ca. knapp einer halben Millionen Euro übernehmen.

Wir willigten natürlich ein und das Ganze ist über die Bühne gelaufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Namentlich möchte er nicht genannt werden, selbst bei einem Besuch sollen die Kinder nicht wissen das er der Spender ist. Mit der Zeit wurde seine Spendensumme durch weitere Wünsche, wie einer großen Schule, noch hochgeschraubt. Wir sprechen hier von einem Projekt im Wert von ca. 500.000 Euros.

Das Waisendorf beinhaltet:

  • 5 Waisenhäuser
  • Schule
  • Sportplatz
  • Schulklinikum
  • Computerräume
  • Bibliotheken
  • Security
  • Wäscheraum
  • Speisesaal
  • Großküche
  • Moschee
  • Universitätscampus

und viele weitere Extras….

Möge Allah seinen Risq erweitern und ihn ohne Abrechnung in die höchsten Stufen des Paradieses einziehen lassen. Amin

Nun können wir verkünden das wir ab sofort alle Spenden mit dem Verwendungszweck „NIG“ für Lebensmittel vor Ort verwenden werden. Es sterben dort Menschen vor Hunger und essen Verschimmeltes um zu überleben, zu oft konnten wir nicht positiv Antworten auf die Anfragen, weil wir die Gelder für den Bau nutzen mussten.

Alhamdullilah, manchmal küsst dich das Leben von einer Seite die du nicht erwartest, und Allah versorgt dich aus Quellen die zuvor verborgen waren.

Das 10.000 obdachlose Waisen Projekt !

In nigerianischen Bundestaat Kano leben rund 10.000 Waisenkinder auf der Straße. Sie haben weder eine Unterkunft noch jemanden, der sich um sie kümmert. Es sind Kinder, die den Bürgerkrieg am eigenen Leib gespürt haben. Kinder, die von einen Tag auf den anderen alles verloren haben. Sie mussten mit ansehen, wie ihre Eltern und Familienmitglieder auf brutalste Art und Weise umgebracht wurden.

Geklettert sind sie über Leichenberge, um ihre verschollenen Eltern zu suchen oder sie waren – wie oben beschrieben – Zeuge des Mordes an ihnen.

Das schlimmste an dieser Sache ist, dass genau diese Kinder nach kurzer Zeit selbst zu den Mördern werden, vor denen sie anfangs noch flüchteten.

Einige dieser Kinder überlebten den Genozid ihrer Dörfer, indem sie in den Wald flüchteten. Sie mussten sich tagelang alleine im Dschungel durchschlagen. Sie haben weder einen richtigen Schlafplatz, noch Nahrung. Ernährt von verschimmelten Essensresten, welche die selbst armen Bewohner der Stadt abgeben konnten, schlafen sie hier unter den Bäumen. Es scheint, als hätte die gesamte Außenwelt sie vergessen. Ihr Lichtblick seid ihr, denn durch eure Spenden verteilen wir regelmäßig Essen.

Hier sterben täglich Menschen an Hunger, also ist es auch ein Lauf gegen die Zeit! Die Lage ist ähnlich wie in Somalia, aber einfach nicht so medial bekannt.

Viele von diesen Kindern wurden entführt oder mit falschen Versprechungen gelockt. Angetrieben vom Hunger, der Obdachlosigkeit und der Hoffnung, sich für das, was man ihren Eltern antat zu rächen, üben sie mit ihrem kindlichen Verstand Kriegshandlungen aus. Sie wurden zu Kindersoldaten!

Sahl ibn Sa'd (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Ich und derjenige, der sich einer Waise annimmt, sind im Paradies so: Darauf zeigte er seinen gespreizten Zeigefinger und Mittelfinger. (Al- Bukhari)

Verwendungszwecke für Nigeria

Hungersnot

Verwendungszweck: NIG

WICHTIG: Bitte bei der Überweisung als Verwendungszweck nur die von uns aufgeführten Kürzel verwenden.

(Nicht die Namen der Länder und die der Projekte eintragen!)

Menü